Leben und Wohnen in Gemeinschaft

Das Altenpflegeheim "Emmaus" in Leipzig-Sellerhausen bietet pflegebedürftigen Menschen Betreuung, Begleitung und Pflege.

Ausstattung

Die Zimmer können nach individuellen Vorstellungen mit eigenen Möbeln eingerichtet und gestaltet werden. Ein Pflegebett und ein Nachttisch stehen zur Verfügung. Eine großzügig gestaltete Wohnküche bildet das Zentrum einer jeden Hausgemeinschaft. Gemeinsame Mahlzeiten können zusammen vorbereitet werden. In jeder Hausgemeinschaft mit bis zu 13 Plätzen leben die Bewohner/Innen wie in einer gemeinsamen Wohnung miteinander.

Wir bieten in 6 Hausgemeinschaften 65 Plätze im vollstationären und 12 Plätze im Kurzzeitpflegebereich an. Alle 77 Plätze sind als Einbettzimmer mit eigener Nasszelle ausgestattet.

Vertrautheit in Gemeinschaft

Die Wohngemeinschaften sind durch alle Merkmale einer eigenen Wohnung gekennzeichnet. Diese sollen helfen, die tiefgreifenden Veränderungen durch den Umzug in ein Pflegeheim leichter zu bewältigen. Je nach Möglichkeit werden die Bewohner/Innen eingeladen, intensiv selbst auf die Tagesgestaltung Einfluss zu nehmen. An den bisherigen Gewohnheiten im Leben der Bewohner/Innen soll angeknüpft werden. Die Schaffung von Vertrautheit und gewohnten wie neuen Orientierungspunkten fördert das Gefühl von Sicherheit und Wohlbefinden.

Gemäß unseren Grundsätzen steht das Altenpflegeheim "Emmaus" allen pflegebedürftigen Menschen unabhängig von ihrer konfessionellen Bindung und Nationalität offen.

Kurzzeitpflege - Verhinderungspflege

Im Haus "Emmaus" bieten wir Ihnen die vorübergehende Aufnahme Ihrer Angehörigen in eine besonders für Kurzzeitpflege vorgesehene Hausgemeinschaft.

Die Kurzzeitpflege entlastet pflegende Angehörige und hilft, außergewöhnliche Lebenssituationen zu überwinden. Dieses Angebot kann auch in Anspruch genommen werden, wenn eine selbstständige Lebens- und Haushaltsführung nach einem Krankenhausaufenthalt noch nicht (wieder) möglich ist oder Pflegepersonen vorübergehend verhindert sind, notwendige Pflegeleistungen zu erbringen.

Begegnungen

Im Nachbarschaftscafé des Hauses werden rege Kontakte untereinander, aber auch nach außen in das Wohngebiet und in die Kirchgemeinde geknüpft, aufrecht erhalten und gefördert. Hier finden interne sowie öffentliche Veranstaltungen in regelmäßigen Abständen statt und werden von Bewohner/Innen und Angehörigen gern in Anspruch genommen, z.B. die Wochenandacht in Zusammenarbeit mit dem Seniorenkreis der benachbarten Gemeinde "Emmaus".

Das Leben in Hausgemeinschaften bietet vielfältige Möglichkeiten, am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen. Angehörige sind eingeladen sich jederzeit einzubringen. Ehrenamtliche Helfer sind herzlich willkommen!

Für Fragen und Anregungen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter/Innen gern zur Verfügung.

Ansprechpartnerin:

Romy Eichler (Verwaltung)

Fon: 03 41 / 33 98 100
Fax: 03 41 / 33 98 400
E-Mail